Mein lesbischer Krimi „Sizilianische Charade“ jetzt auch als Printversion

Bisher gab es sie als ebook, jetzt ist die „Sizilianische Charade“ auch als Taschenbuch erhältlich.

CharadeCover20-11

 

Celia Martin: Sizilianische Charade
Erschienen bei BoD

Paperback, 368 Seiten, € 12,99

ISBN 978-3-7412-4267-0
Erhältlich ab sofort überall, wo es Bücher gibt

Advertisements

Ja, ist denn schon Weihnachten?

Nö. Aber freuen kann man sich trotzdem schon mal. Auf die heiter-turbulente Weihnachtsgeschichte mit Tina und den WG-Frauen.
„Lesbisch für Anfängerinnen – Acht Frauen im Schnee“ erscheint am 1. August 2016 im Butze Verlag.

Cover Adventsbüchlein Celia Martin

Am besten gleich vorbestellen, dann kann die Adventszeit heiter werden.

 

Aufräumen

So schön aufgeräumt hier!

So schön aufgeräumt hier!

 

Wieder einmal ist ein Manuskript fertigt, wieder einmal räume ich meinen Schreibtisch und das Drumherum auf.
Dabei fällt mir Dies und Das in die Hände, was sich in den letzten Wochen in den diversen Stapeln verirrt hat. Eine Ansichtskarte (wie schön, dass es noch Leute gibt, die welche schreiben), ein paar Zeitungsartikel (mein Hang, vermeintlich Interessantes zu horten ist legendär), ein Foto von einem Eishotel auf Grönland (das hat was mit der Geschichte zu tun). Ganz nebenbei fällt mir ein, dass ich zu diesem Thema einmal eine Kolumne mit dem Titel „Feng Shui oder die Freuden des Aufräumens“ geschrieben habe. Immerhin, einige der guten Vorsätze werden immer noch in die Tat umgesetzt. Gelegentlich unvermutet Dinge aufzustöbern macht aber auch Spaß!

Ach ja, und was das Eishotel betrifft – bald mehr zum neuen Buch hier im Blog.

Bettina Böttinger über Homophobie

Bettina Böttinger ist eine der profiliertesten Moderatorinnen im deutschen Fernsehen. Vermutlich schaut und hört man bei ihr einfach hin und zu, weil sie so klug ist und ihre Gäste ernst nimmt, stets fair behandelt und trotzdem, oder gerade deswegen so tolle Gespräche zustandekommen.

Zu Anfang ihrer Laufbahn bekam sie es allerdings mit recht drastischer Homophobie zu tun, wie sie in einem gerade im stern veröffentlichten Interview erzählte. Sie redet wirklich nicht drumherum und man kriegt schon ein deutliches Gefühl dafür, wie heftig sie teilweise angefeindet wurde. Ihrer Meinung nach kommt Frau auch heute noch leichter weiter, wenn ein gewisser Niedlichkeits- oder Flirtfaktor vorhanden ist. Einer, der für Männer interessant ist, wohlgemerkt.

Schön, dass sie sich trotzdem bis heute nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Das Gespräch mit ihr ist höchst lesenswert.

Ein sehr schönes Porträt widmet ihr auch die Juli 2016 Ausgabe der weird .

Bernardino Femminielli – Plaisirs Américains (2016; Plaisirs Américains)

Passt gerade ziemlich gut zu meiner Stimmung! Starkes Stück. Merci, merci 🙂

Call Me Appetite`s Welt

Da hat einer aber viel Serge Gainsbourg gehört. Und Drogen genommen. Die Musik ist aber ziemlich fantastisch. Nur, wer ist dieser Bernardino Femminielli?

Ursprünglichen Post anzeigen

Gern gesehen: Für immer Eins (Io e lei)

Für immer Eins ist der deutsche Titel des italienischen Films Io e lei (Ich und sie).

Schon ungewöhnlich, aus Italien kommen nicht gerade viele Lesbenfilme.  Für immer Eins ist eine romantische Komödie, Maria Sole Tognazzi aus der Schauspielerfamilie „der“ Tognazzi, hat Regie geführt. Die Hauptrollen spielen zwei absolute Stars des italienischen Films. Die wunderbare Margherita Buy hat bereits mehrfach den bedeutenden David di Donatello erhalten, Sabrina Ferilli ist eine der bekanntesten italienischen Filmschauspielerinnen und hat unter anderem in der international sehr gelobten Produktion La grande bellezza mitgespielt.

Buy ist die Architektin Federica, die sich nach der Trennung vom Ehemann in die selbstbewusste Marina (Ferilli), eine ehemalige Schauspierin und jetzige Restaurantbesitzerin verliebt hat. Die beiden sind seit fünf Jahren zusammen, doch noch immer hat Federica Schwierigkeiten, öffentlich „out“ zu sein und zu ihrem lesbischen Leben zu stehen. Als sie einen ehemaligen Verehrer trifft, kippt die Beziehung der beiden Frauen.

Das ganz alltägliche Leben der beiden Frauen ist gewürzt mit Situationskomik, die sich aus der Unterschiedlichkeit der beiden ergibt. Als Federica sich auf eine Affäre mit einem Mann einlässt, fordert Marina eine Entscheidung. Es kommt zur Trennung. Während Marina leidet, lebt Federica nun wieder ein anderes Leben. Doch auch sie kann ihre Geliebte nicht vergessen.

 

Für immer Eins - Pro-Fun Media

Für immer Eins – Pro-Fun Media

Es gibt keine Liebesszenen und die Geschichte ist vorhersehbar,sie erinnert anfangs ein bisschen an „The Kids are alright“. Dass dieser Film trotzdem so berührt und es so viel Spaß macht, ihn anzuschauen, liegt zum einen an den herrlich trockenen, witzigen Dialogen und Situationen. Darüber hinaus natürlich an den exzellenten Darstellerinnen. Die verleihen ihren Charakteren Tiefe und spielen mit einer Leichtigkeit, die fantastico rüberkommt!

Den Film gibt es im italienischen Original mit deutschen Untertiteln, so dass man sich an der herrlichen Kodderschnauze von „Marina“ erfreuen kann. Einziger Wermutstropfen: Ferilli sieht in einigen Einstellung aus wie Simone Thomalla …

Nicht jugendfrei? amazons seltsame Kategorien

Molto strano. Very strange. Sehr seltsam.

Wenn man bei amazon meine neue Kurzgeschichtensammlung „Die schöne Frau im Mond“ finden will, wird es schwierig. Warum? habe ich gefragt und die Antwort erhalten, einige Inhalte seien „nicht jugendfrei“.

Schluck. Schreibe ich etwa Pornos? Ganz sicher nicht!!! Auch wenn es in einigen Storys zur Sache geht, bin ich über amazons Haltung sehr erstaunt. Bei Weltbild und Thalia jedenfalls gibt es keine derartigen Probleme.

Bei amazon versteckt sich das ebook leider regelrecht, man findet es weder nach Eingabe meines Namens, noch unter dem Titel selbst, noch nach Eingabe von Titel und Autorinnenname, auch nicht unter „Kurzgeschichten“ oder unter dem Stichwort „lesbisch“, sondern nur im riesigen Bereich „Romane und Erzählungen“ und auch das nur, wenn man über mein Autorenprofil auf das Buch stösst. Pfff! Jede Menge Publikationen mit sehr fragwürdigem Inhalt werden dabei auf amazons Seiten ohne Weiteres angezeigt.

Ist amazon lesbenfeindlich? Oder muss ich so prüde schreiben, dass bereits vor dem Blümchensex in sanfte Rosatöne abgeblendet wird? Oder was?

Celia – momentan ratlos.