Wieder entdeckt: Alices Album „Charade“

Schreibstimmung …

Eine Szene, in der meine Figur sich in der Erinnerung treiben lässt wie ein Blatt im sanft fliessenden Wasser.

Manchmal hilft mir Musik, selbst besser in die Stimmung hineinzukommen. Besonders, wenn ich die Szene mehrfach und in zeitlichem Abstand ergänze und umschreibe, sind dieselben Musikstücke oder gar Alben dazu ein guter Anker.

Vor Jahren habe ich das Album „Charade“ von Alice aus Italien mitgebracht. Es lief damals rauf und runter, ich konnte mich gar nicht satt hören an den meditativen Songs. Ganz abgesehen davon, dass ich eine Schwäche für Alices einzigartige Stimme habe (hat vielleicht die eine oder andere Leserin schon bemerkt ;-)).

 

 

Alice -Charade

Alice -Charade

 

 

 

Und jetzt? Passt, gefällt mir immer noch. Klasse, dass ich sie wieder entdeckt habe.

 

 

 

Advertisements