Was ich alles muss …

„Sie müssen mehr Sport treiben“, meint meine Ärztin, (die eine bedenkliche Neigung zu diesebezüglichem Schlendrian feststellt).

„Du musst endlich mal deine Steuerunterlagen ordnen“, meint meine Schwester, (die mir in ihrem Büro die Steuererklärung erstellt und jedes Jahr deswegen hinter mir herrennt).

„Du musst endlich mal was in Richtung Fantasy/Thriller/Landleben usw.usf. schreiben“, meinen Freundinnen (die das gerne lesen).

„Du musst endlich mal ausspannen, fahr mit mir nach Norwegen“, meint meine gute Freundin Kari, (die generell eine gute Nase dafür hat, was mir gerade guttäte).

„Du musst mehr arbeiten, damit du mehr verdienst“, sagt ebenfalls meine Schwester, (weil, s.o.).

„Du musst dich endlich mal bei f*b* anmelden“, meinen Leute, die mich nicht wirklich kennen (sonst würden sie das nicht von mir erwarten).

Usw. Usf.

Was ich so alles muss … oder müsste … Dabei fällt mir ein, dass ich jedenfalls heute gar nichts tun muss, weil ich mir einfach einen Tag Auszeit genommen habe. Das Telefon ist aus, der Computer auch gleich. Ich sitze am Balkon und sehe den Hummeln zu, wie sie sich im Thymian tummeln. Schmetterlinge tanzen liebestrunken durch den Tag und ich schalte komplett ab. Ohne es zu müssen, einfach, weil ich es möchte und mir leiste. Für heute. Schließlich, morgen ist auch noch ein Tag (frei nach Scarlett O’Hara).

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s