Gern gelesen: Frauenroman

Ein Buch, das einfach „Frauenroman“ heißt? Wer dabei an die üblichen Verdächtigen denkt, liegt göttinseidank ziemlich falsch.

Die Autorin Catrin Alpach schickt ihre sympathisch unvollkommene und leicht verpeilte Schriftstellerin von erotischen Romanen Louise Krämer in haarsträubende Situationen. Erst wird sie, nolens volens, zur Bestsellerautorin – ausgerechnet mit einem sexfreien Buch. Dann soll sie, zur lesbisch-feministischen Ikone erhoben, nachlegen. Ein Buch mit Sex, aber ohne Männer. Louise begibt sich also auf Spurensuchen. Wie ist das mit den Frauen + den Frauen? Tatkräftige Hilfe erhält sie von ihrer besten Freundin, die neben ihrer Ehe heimlich eine liaison lesbienne pflegt. Und von einer verstörenden echt lesbischen Unbekannten, mit der sie sich eigentlich treffen will, derweil aber telefoniert und telefoniert und sich dabei so vieles vorstellt. Am Schluss gibt es natürlich noch eine Überraschung, klar. Aber nicht so, wie frau beim Lesen denkt.

Sehr witzig geschrieben, die Protagonistin schreitet flott durch alle Fettnäpfchen und misservständliche Situationen, immer auf der Suche nach der ultimativen Erfahrung unter Frauen. Oder vielleicht auch nicht …

Sehr amüsant, kein richtiger Lesbenroman, natürlich nicht, aber einer der besseren heiteren Frauenromane, macht auf jeden Fall gute Laune und weckt Lust auf mehr von Louise.

Frauenroman - Roman von Catrin Alpach

Frauenroman – Roman von Catrin Alpach

 

© Celia Martin, 2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s