National November Writing Month

Ich bin diesen Monat schwer beschäftigt!

Wer noch nie davon gehört hat: Der NanoWriMo steht für eine Art Novemberfieber. Fast überall auf der Welt schreiben Autorinnen und Autoren 30 Tage quasi nonstop durch, tauschen sich dabei im Netz aus, unterstützen sich mit Tipps, motivieren sich gegenseitig. Das Ziel lautet: Mindestens 50.000 Worte zu Papier zu bekommen.

National November Writing Month – 2012

Tja, werden manche denken, was soll das?

Für Schreibende ist es ein gutes Training, jeden Tag etwas zu Papier zu bringen, sich zu disziplinieren. Da der November in unseren Breitengraden traditionell düster und kühl ist, finde ich es die perfekte Zeit, um im Warmen am Schreibtisch richtig ranzuklotzen und einen großen Teil eines Buchprojektes zu erstellen.

Natürlich kommen Korrektur, Lektorat und die eine oder andere Änderung später noch dazu. Dennoch – es ist am 30. November viel geschafft, selbst wenn die Zielmarke nicht erreicht wurde.

Ob ich dieses Jahr die 50.000 packe, weiß ich auch noch nicht. Ich habe ziemlich spät angefanden. Aber beim NaNoWriMo sage ich mir: Dabeisein ist zwar nicht alles, aber ziemlich viel. Und Spaß macht es auch noch!