Wie viel Regenbogen gibt es international?

Die Weigerung der UEFA, das Münchener Allianzstadion während des EM-Meister Fußballspiels Deutschland:Ungarn in Regenbogenfarben anstrahlen zu lassen, wie es der OB gewünscht hatte, hat zu europaweiten Protestaktionen geführt. Die Ungarn, die gern hätten, dass es keine Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender gibt, wollen diese Tatsache „zum Schutz ihrer Kinder“ am liebsten aus der Lebenswirklichkeit tilgen lassen. Was natürlich bedeutet, dass jede*r der oder die sich nicht der Norm entsprechend fühlt, keinerlei Möglichkeiten mehr hat, sich zu informieren. Andererseits ist der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán ein enger Verbündeter der UEFA und im Budapester Stadion scheinen bei der Fußball-EM der Männer 2021 keinerlei Corona-Regeln zu gelten. Gut für die UEFA. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Wie es um die Rechte und damit auch die Akzeptanz im Hinblick auf queere Menschen in Europa bestellt ist, kann man auf Rainbow Europe besichtigen. Und nein, Deutschland gehört nicht zu den Vorreitern.

Neuer lesbischer Liebesroman

Verliebt in Lady Wrong?

Das fragt sich Louise, nachdem die Ex ihrer Zukünftigen doch tatsächlich mitten in den Antrag hineinplatzt.

Eine Begegnung mit weitreichenden Folgen.

Mein neuer lesbischer Liebesroman mit Herzklopfengarantie erscheint am 15. September 2021. Bei amazon ist er bereits jetzt vorbestellbar.

Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie er euch gefällt …

Herz unter Eis – Die perfekte romantische Lektüre für den Winter

Celia Martin – Herz unter Eis. Romantischer lesbischer Liebesroman.

Noch immer ist es knackig kalt. Beste Voraussetzungen, es sich mit einer schönen Tasse Kaffee oder Tee zu Hause gemütlich zu machen. Wer noch auf der Suche nach einer herzerwärmenden, romantischen Geschichte ist, wird ganz sicher bei meinem Winterroman „Herz unter Eis“ fündig.

Die Story um die flippige Ruby und die melancholische Margeaux spielt im tief verschneiten Schwarzwald und ist gefühlvoll und knisternd. Denn Margeaux hat ein Geheimnis, das sie tief in ihrem Herzen verborgen hält.

Weihnachten – Liebe und liebe Buchgeschenke …

Danke für eure Unterstützung, eure Liebe, eure Leselust und dafür, dass ihr so eine tolle Fangemeinschaft seid!

Kleiner lesbischer Adventskalender der besonderen Art

Celia Martin: Lesbisch für Anfängerinnen – Acht Frauen im Schnee. Ein Adventsbüchlein

Für alle, die es noch nicht kennen. Für alle, die noch ein kleines, süßes Geschenk für die Liebste oder Beste suchen. Für alle, die die Lesbisch für Anfängerinnen-Frauen in den Schnee und bei ihren turbulenten Abenteuern in den Bergen begleiten wollen.

Wer ist Celia Martin?

Wer ist eigentlich Celia Martin? Ihr kennt meine Bücher, meine Geschichten, meine Heldinnen. Vielleicht könnt ihr auch auch denken, dass ich ein Faible für romantische, heitere und gelegentlich auch übersinnliche Storys habe. Aber immer wieder werde ich gefragt, was ich sonst noch so mag. Oder eben nicht. Hier eine kleine Liste der Celia likes und unlikes.

Was ich mag:

Menschen mit Humor. Menschen mit Herz. Menschen mit Hirn. Gerne alles zusammen.

Kaffeeduft. Für mich mit das Beste am Tag.

Regentage. Ja, ich mag den Regen. Zumindest gelegentlich. Wenn die Tropfen sanft fallen und ich mich zu Hause einkuscheln kann. Schreiben. Lesen. Kaffee trinken. Die Seele baumeln und die Fantasie wandern lassen.

Katzen. Meine Lieblingstiere, egal ob kuschelig wie meine eigenen oder wild wie Leoparden.

Fotografieren. Die Natur ist so wunderschön und vielfältig, ich halte gerne meine Eindrücke fest.

Kochen. Das wisst ihr vermutlich schon …

Pasta.

Großzügigkeit im Denken und Tun.

Bücher von Margaret Atwood. Ihr Blick auf die Menschen fasziniert mich immer wieder.

Lila und Grau sind meine Lieblingsfarben. Als Kleidung gerne gemixt.

Serien wie „Call my agent“ und „The Restaurant“.

Cecile de France. Eine der wandelbarsten Schauspielerinnen.

K.D Langs Version von „Crying“. Mein all-time-favorite

Was ich nicht mag:

Neid, Missgunst, Engstirnigkeit.

Kampfhunde.

Softdrinks.

Rote Bete.

Weiße Blusen (bin eine Kleckerliese …)

Sushi.

Horrorfilme.

Punkrock.

Megacitys.

In der Öffentlichkeit stehen. (Ich möchte, dass meine Bücher für mich sprechen).